From the magazine ZStrR 4/2018 | S. 547-552 The following page is 547

Literatur

Internationales Strafrecht Strafanwendungsrecht, Völkerstrafrecht, Europäisches Strafrecht, Rechtshilfe 5., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, München 2018, Beck Verlag, ISBN 978-3-406-71118-3, 742 Seiten, CHF 129.–

Dieses Jahr war in der deutschen und Schweizer Tagespresse ein Beschluss des Oberlandesgerichts Stuttgart1 Thema: Ein Deutscher, der wegen Strassenverkehrsdelikten in der Schweiz zu 30 Monaten Freiheitsstrafe, davon 12 Monate unbedingt, verurteilt wurde, muss die Freiheitsstrafe in einem deutschen Gefängnis absitzen, obwohl die Vorinstanz2 noch entschied, dass das Schweizer Urteil in Deutschland nicht vollstreckt werden könne. Wer die Hintergründe solcher Entscheide (auch aus deutscher Sicht3) besser verstehen will, greift zu einem Fachbuch zum internationalen Strafrecht, z.B. dem hier besprochenen, und merkt, spätestens jetzt, dass internationales Strafrecht hochkomplex ist.

Es ist das grosse Verdienst von Kai Ambos, in seinem Buch, das in seiner…

[…]