From the magazine ZStrR 2/2019 | S. 141-166 The following page is 141

Die Beschränkung von Teilnahmerechten und deren strafprozessuale Folgen

I. Einleitung

Die StPO garantiert einen relativ weitgehenden Anspruch der Parteien auf Teilnahme an Beweiserhebungen. Bezüglich der praktischen Umsetzung dieses Anspruchs scheinen bei den Strafverfolgungsbehörden diverse Unsicherheiten zu bestehen, weshalb sich die Gerichte bis hin zum Bundesgericht immer wieder mit Aus der ZeitschriftZStrR 2/2019 | S. 141–166 Es folgt Seite № 142der Thematik befassen. Vonseiten der Strafverfolgungsbehörden werden sowohl die geltende gesetzliche Regelung als auch die bundesgerichtliche Rechtsprechung kritisiert, wobei sich die Kritik insbesondere gegen die umfassende Geltung des Teilnahmeanspruchs bei Verfahren mit mehreren Mitbeschuldigten richtet. Es wird befürchtet, dass durch die Teilnahme von Beschuldigten an Einvernahmen von Mitbeschuldigten Absprachen ermöglicht werden und es zu Effizienzverlusten bei der Strafverfolgung kommt. Zudem werde die Suche nach der materiellen Wahrheit beeinträchtigt und die Gleichbehandlung…

[…]
Melden Sie sich für den ZStrR-Newsletter an und bleiben Sie informiert.