From the magazine ZStrR 3/2018 | S. 347-364 The following page is 347

Die Anwendbarkeit von aktuarischen Risk-Assessment-Instrumenten (ARAI) bei Langzeitinhaftierten: Anwendungsempfehlungen unter besonderer Berücksichtigung des Alters

I. Einleitung

Die Anzahl der älteren Gefangenen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen, und sie steigt weiter an.1 Dies gilt nicht nur für die Schweiz, sondern auch international.2 Es wird bei der Gefangenenpopulation auf eine «aging crisis» hingewiesen, der westliche Nationen gegenüberstehen.3 In Schweizer Gefängnissen hat sich zwischen 1980 und 2014 gemäss Bundesamt für Statistik (BFS) der mittlere Bestand der 50–59-jährigen wie auch der 60–69-jährigen Gefangenen ungefähr verdreifacht (von 159 auf 480 für die 50–59-jährigen bzw. von 54 auf 146 für die 60–69-jährigen), der mittlere Bestand der 70-jährigen und älteren Insassen sogar verneunfacht (von 4 auf 36). Zu den Gründen dieses Trends zählen die de- Aus der ZeitschriftZStrR 3/2018 | S. 347–364 Es folgt Seite № 348mografische Entwicklung der gesamten Bevölkerung, die zunehmende Alterskriminalität, strengere Gesetze und härtere Sanktionsmöglichkeiten sowie eine restriktive…

[…]