From the magazine ZStrR 1/2019 | p. 116-120 The following page is 116

Literatur

Strafbarkeit von Versuch und Teilnahme bei Vorbereitungsdelikten Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Band 124 Schulthess Juristische Medien AG, Zürich 2018, 213 S., ISBN 978-3-7255-7846-7

Im Zuge der mit der präventiven Ausrichtung des modernen Strafrechts einhergehenden Erfassung des Vorfelds realer Beeinträchtigungen individueller Rechtsgüter werden in zunehmendem Masse Verhaltensweisen zu eigenständigen Delikten ausgestaltet, bei denen es sich materiell betrachtet eigentlich um Vorbereitungshandlungen handelt. Dies wirft dann die in ihrer Lösung umstrittene Frage auf, ob bei diesen Straftatbeständen auch der Versuch strafbar und/oder Teilnahme möglich ist. Einerseits wird behauptet, dass es sich bei den Vorbereitungstatbeständen formal gesehen um selbständige Delikte handelt, die der Anwendung der Regeln des Allgemeinen Teils unterliegen, was zur Folge habe, dass jedenfalls dann, wenn es sich um Vergehen handelt, die Strafbarkeit des Versuchs und auch die…

[…]
Melden Sie sich für den ZStrR-Newsletter an und bleiben Sie informiert.