From the magazine ZStrR 4/2015 | S. 465-468 The following page is 465

Literatur

Strafrechtsgeschichte Helbing Lichtenhahn Verlag AG, Basel 2015, 150 Seiten, ISBN 978-3-7190-3557-0, CHF 48.–

Wer schon rechtshistorische Gesamtdarstellungen in der Form von Kurzlehrbüchern verfasst hat, weiss, wie anspruchsvoll dieses Unterfangen ist. Angesichts von Mark Pieths begrüssenswerter Ein- und Absicht, wonach Epochen Interpretationssache seien und die Strafrechtsgeschichte «in den Kontext der weiteren geschichtlichen Entwicklung, insbesondere der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, gestellt werden» müsse, erscheint das Ziel geradezu unmöglich. Umso erstaunlicher, mit welcher Vielfalt und Aussagekraft der reich illustrierte Grundriss auch den anspruchsvollen Leser bereichert.

Auf eine etwas allgemein gehaltene Darstellung einiger Grundzüge der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Strafrechtsgeschichte folgen Darstellungen wichtiger…

[…]